Buch-Vorstellung

Sicher – in „unsicheren Zeiten“

Uns geht es nicht darum, eine Zunahme an Gewalt zu beklagen, deren statistische Beweislast im Übrigen schwierig ist. Uns geht es darum, dass unsere Arbeit, auch nach 30 Jahren immer noch nötig ist. Das Thema Selbstsicherheit kommt und geht, mal werden die Kurse mehr, mal weniger nachgefragt. Aber unterm Strich hat sich leider nicht viel geändert. Wir würden uns sehr wünschen, dass unsere Kurse irgendwann nicht mehr nötig sind!

Damit das Wissen um Zusammenhänge wie z.B. zwischen Stressforschung und Selbstsicherheit, das Wissen um eigene Möglichkeiten und Fähigkeiten der Wehrhaftigkeit und Zivilcourage, das Wissen um konkrete Handlungsstrategien und Hilfsangebote nicht nur einer elitären Gruppe von Menschen zuteil wird, die bei uns in die Kurse kommen, sondern auch einer breiteren Masse zugänglich wird, haben wir dieses Buch geschrieben.

Uns wäre es lieber, wenn das Thema, um das es in dem vorliegenden Buch geht, nämlich Gewalt gegen Menschen, explizit gegen Frauen, keiner Erwähnung mehr wert wäre. Leider sind wir – auch hier in Deutschland – noch weit davon entfernt.

Wie alles entstand – Die Idee

Es war uns von Anfang an wichtig, dass dieses Konzept nicht die reine körperliche Selbstverteidigung fokussiert (also den Zeitpunkt, wenn es eigentlich fast zu spät ist), sondern viel früher anfangen muss (präventiv) und auch nicht auf tatsächliche oder drohende Gewaltakte reduziert werden darf. Wir verstehen unser Konzept vielmehr als Haltung zum Leben, als Form der Lebenskunst, im Sinne einer schon in der Antike praktizierten Praxis der guten Lebensführung. Gleichzeitig ist dieses Werk auch ein persönliches Vermächtnis, stecken doch unserer beider Lebenserfahrungen, unsere Betroffenheiten, ob der vielen Leidensgeschichten, die wir in den Kursen und Beratungen gehört haben und nicht zuletzt unser Lebenswerk darin.

Beide geben wir seit Jahrzehnten Kurse, Fortbildungen und Einzelcoachings in Selbstbehauptung, Selbstsicherheit, Selbstverteidigung und Deeskalation, mit unserem je eigenen Ansatz. Neu ist nun, dass wir unsere beiden Konzepte zusammengeführt haben und dieses erweiterte Konzept nun gemeinsam einem noch breiteren Publikum anbieten können.

Bestellen Sie hier Ihre persönliches Exemplar

Über uns Autoren

Dr. phil. Sonja Weißbacher (Jg. 67)

Seit 30 Jahren in der Basissozialarbeit und Gesundheitsberatung tätig. Seit 33 Jahren Kursleiterin/Trainerin in der Erwachsenenbildung, Kurse für Selbst-verteidigung und -behauptung für Frauen, sowie Gewaltpräventionskurse für Mädchen. Seit 15 Jahren Dozentin und Ausbildungsleitung an der Sebastian-Kneipp-Akademie (SKA). Promotion zum Thema Selbstbehauptung der Frau (2000-2007). Heilpraktikerin für Psychotherapie, HearthMath®-Coach und Therapeutin, Denkzeuge®-Partnerin (Innere-Motiv-Analyse). Trägerin des 2. Dan Taekwon-Do und des 4. Dan Aikido (Aikikai).

Christian Löckher-Hiemer (Jg. 63)

Ich bin seit 40 Jahren bei der Polizei, bin dort seit 35 Jahren Einsatztrainer, bin Gesundheitspädagoge (SKA) sowie Personal- und Businesscoach (zert.) und leite seit über 30 Jahre meine Firma BodyMindBrain.